Im Praxistest: Videochat spatial.chat

In den letzten Monaten sind einige Videochat-Neuheiten auf den Markt gekommen, die es wert sind, näher kennenzulernen und für einen „Echt-Einsatz“ mitzuüberlegen. red-ma hat spatial.chat beim letzten Open House am 18.5.2021 getestet.

Ungefähr 25 Personen waren beim Einsatz zum Abschluss des Open House mit dabei, um Spatial.chat kennenzulernen. Die Plattform sagt von sich selbst: „Video chat – conversations that recreate real-live social interactions“.  Was bedeutet das?

Auf einer Webseite ist die Person als Kreis mit Videobild zu sehen und kann sich mit diesem Kreis auf der Oberfläche bewegen. Nähert man sich einer anderen Person (=Kreis) hört man diese Person sprechen, bewegt man sich wieder weg, kann man sie nicht mehr hören. So erstellt man den eigenen „Avatar“.

Anmeldung

Screenshot: https://spatial.chat/ Anmeldung Datum: 25/5/21

 

So ist es möglich, Personen für eine Kleingruppe oder für die informelle Unterhaltung individuell auszuwählen. Der Hintergrund des „Raumes“ ist individuell gestaltbar. Es gibt eine Reihe von Vorschlägen, aber auch eigene Bilder können hochgeladen werden. Beeindruckend ist der Einfluss des Hintergrundbildes. Eine Kollegin schrieb: “ Eine Terasse fühlt sich luftig an, die Baumallee beruhigt tatsächlich ein bisschen meine Nerven“. Eine andere forderte mich auf, ein anderes Bild zu wählen – das ist so „gruftig“.

Spatial.chat bietet eine kostenfreie Version mit 3 Räumen und max. 25 Personen. In der bezahlten Version (Mai 2021: $49,90/Monat) sind 5 Räume mit max. 50 Personen und Zusatzfunktionen verfügbar.

Neben den oben beschriebenen Standard-Räumen können auch folgende erstellt werden:

  • „Stages“, max. 6 Personen können parallel sprechen, alle anderen Teilnehmer:innen können sich nur über den  Textchat oder über Emoticons ausdrücken.
  • Auch ein Raum, der nur über Audio funktioniert, im „Clubhouse“-Stil, ist erstellbar.
spatial.chat

Beinhaltet Screenshot aus: https://spatial.chat/ Datum: 17.5.2021

 

So kann ein Standardraum aussehen („Terrasse“). Die wichtigsten Funktionen wurden hervorgehoben:

spatial-chat

Screenshot -ergänzt: https://spatial.chat/ Datum 17.5.2021

 

Fazit:

  • Interessante Möglichkeit, um Gruppenphasen oder informelle Pausen- oder Ausklanggespräche zu führen.
  • Teilnehmende sind nach wenigen Minuten startklar – intuitiv.
  • Nicht parallel zu anderem Videochat einsetzbar (greift auf denselben Audio- und Videokanal zu).
  • Stellt eine interessante Alternative zu wonder.me oder gather.town dar.

 

 

 

 

 

Menü