Agilität- ein demografisches Zukunftsthema

Wer sich heute die Bevölkerungspyramide ansieht, wird schnell merken, dass aus der Pyramide ein Schwammerl geworden ist. Die Babyboomer, als größte Kohorte, stellen den Kopf dieses Schwammerls dar. Aber diese Gruppe ist derzeit im Begriff, das Arbeitsleben zu verlassen.

Ailitaet Jun21Warum ist das im Zusammenhang mit agiler Unternehmensführung relevant?

Einer der internen Treiber für veränderte Arbeitsbedingungen werden die jüngeren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Generation Y sind. Diese Gruppen orientieren sich stärker am inhaltlichen Beiträgen (“Community contribution”) und weniger an der Hierarchie und Funktion. Weiters sind sie eine höhere Geschwindigkeit im Alltagsgeschehen gewohnt und mit langwierigen Entscheidungsprozessen schwer umgehen. Neue Mitarbeiter:innen zu gewinnen und zu halten ist für viele Unternehmen von zunehmender Bedeutung und dabei stoßen sie – unwillkürlich – auf die Prinzipien der agilen Unternehmensführung.

Natürlich gibt es auch externe Faktoren, welche die Unternehmen spüren: etwa das Verhalten der Kunden, die heute wesentlich besser informiert und anspruchsvoller geworden sind. Mitunter lassen sich neuerdings individuelle Kaufentscheidungen als gesellschaftspolitische Statements interpretieren – ein Faktor von dem eine Organisation sowohl  profitieren oder aber genauso schnell Schaden erleiden kann.

Agile Treiber Kris V2

Das Grundprinzip der Agilität heißt Kundennähe – alle internen Entscheidungen (am besten rasch und hierarchie-neutral) folgen einer Logik: das Unternehmen in seinem Tun orientiert sich an den Bedürfnissen seiner Kunden. Das reduziert Risiko im VUCA-Zeitalter!

Mehr zu agilen Arbeitsmethoden erfahren Sie in der Veranstaltung: Agile Arbeitsmethoden am 21.06.2021 von 12-13.30 h

Christine Moore

 

Menü