Red’ ma über “Was können wir von Steinzeitmenschen lernen?”

Oder: Visual Storytelling bei Präsentationen

Gehen wir auf eine gedankliche Zeitreise: Gemeinsam brechen wir in die Steinzeit auf. Dort landen wir bei einem uns freundlich gesinnten Stamm Steinzeitmenschen. Diese sind gerade total euphorisch. Sie haben nämlich eine überaus erfolgreiche Jagd abgeschlossen. Über die sie uns jetzt berichten. Könnten die Steinzeitbewohner schreiben und hätten sie Flipcharts, dann würden wir wahrscheinlich eine Präsentation in folgendem Stil erleben:

Erfolgreiche Jagd

* Mammut: groß
* Bison: in Herden
* Pferd: schnell
->Fokus auf kleines Mammut, vereinzeltes Bison & langsames Pferd
->Alle drei gefunden 

Zum Glück können die Steinzeitbewohner nicht schreiben. Sondern sie malen ihre “Challenges, Solutions &Wins” in Form von Bildern an die Höhlenwand (siehe Titelbild: eine faszinierende Jagddarstellung (Replik) aus Wien, 2019 n.Chr.). Und damit sind wir schon beim Visual Storytelling: das ist nämlich nichts anderes als Geschichten in Form von Bildern darzustellen.

Im Gegensatz zu den Steinzeitmenschen erzählen wir heutzutage im Geschäftsleben leider viel zu selten Geschichten, und schon gar nicht in Form von Bildern. Wir bauen unsere Flipcharts rein rational wie Textseiten auf: Von oben links, Zeile für Zeile nach unten rechts. So funktioniert unsere (westliche) Schrift.

„Mit Visual Storytelling haben wir die Chance, Präsentationen völlig neu zu denken”.

Mit Visual Storytelling sind wir völlig frei was die Gestaltung unserer Präsentationen betrifft – wo wir beginnen, was wir darstellen und wie wir sie aufbauen.

Das heißt für uns: Wir überlegen uns zuerst einmal, was genau denn unsere Story ist, die wir erzählen wollen: Geht es vielleicht darum, einen Projektplan darstellen? Oder möchten wir einen Veränderungsprozess visualisieren? Vielleicht steht das Unternehmen aber auch vor einer Herausforderung, und wir möchten Lösungswege aufzeigen?  

Stichwort ‘Weg’: Eine der einfachsten und wirkungsvollsten Methoden des Visual Storytelling ist die Verwendung eines Weges als Symbol für unseren Projektplan, unseren Veränderungsprozess oder unseren Lösungsweg. Dieser Weg kann eine gerade Straße auf ein Ziel hin sein. Es kann aber auch ein verschnörkelter Pfad sein oder eine steile Serpentinenstraße. Je nachdem, wie Ihre aktuelle Challenge sich gerade gestaltet. Versuchen Sie einmal, Ihre unternehmerische Herausforderung in Form eines Weges darzustellen – und schon sind Sie mitten drin im Visual Storytelling. 

Jetzt brauchen Sie nur noch einen Held/eine Heldin dazu. Erfahren Sie mehr in den Webinaren, zu denen Sie sich hier gratis anmelden können: www.cartoonsbyroth.com Viel Spaß beim Ausprobieren!

Barbara Roth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.